Loading..
Processing... Please wait...

Produkt wurde erfolgreich in die Einkaufstasche gelegt.



2017 Truffledigger
 
ITR Logo
EHI Logo
 

Blue Woman von Gladys Kalichini - stArt Foundation

Weitere Ansichten

Blue Woman von Gladys Kalichini - stArt Foundation

715,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 7-10 Tage *

KOSTENLOSE LIEFERUNG BEI BESTELLUNGEN ÜBER 50 € in DE und 100 € in der EU/CH

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Auf Lager

Truffle Info
Über das Produkt
Gladys untersucht das Thema einer afrikanischen Geisha in 'Blue Woman'

Gladys Kalichini ist eine bildende Künstlerin, die in Chingola, Sambia im Jahr 1989 geboren wurde. Sie erhielt ihre Grundschulbildung in Botswana und zog später nach Sambia um. Sie hat in Wirtschaftswissenschaft und Demographie ( Bevölkerungswissenschaft ) an der Universität von Sambia promoviert. Durch eine Einführung in die ‚ Kunst als Beruf ‘an der Kunstakademie ‚Without Walls‘ im Jahre 2008, erweiterte sie ihre Kenntnisse und Forschungen. Für Insaka Artists ' International Trust arbeitet sie in 2008 als Sekretärin des Koordinators. In den Jahren 2010 und 2012 erhielt sie als beste weibliche bildende Künstlerin die Julia Malunga Ngoma Auszeichnung.

Gladys Kalichini ist eine zeitgenössische Malerin, die ihre Inspiration aus Poesie und Geschichte zieht. Sie ist fasziniert von sozialer und kultureller Dynamik die sie subtil in ihre Arbeiten integriert. Als Künstlerin setzt sie sich dafür ein, die Aufmerksamkeit auf viele gesellschaftliche Unzulänglichkeiten zu richten - vor allem die Minderbeteiligung von Frauen in der sambischen Kunstszene. Ihre Kraft findet sie in den Geschichten der phänomenalen Frauen der Vergangenheit und Gegenwart. Sie würdigt sie in den weiblichen Silhouetten, die signifikant für ihre Arbeiten sind.
Heute arbeitet sie im Lusaka Ausstellungsgelände in den Academy Studios. Sie ist Mitglied der art4art , einer nicht-staatlichen Organisation, die Kunst dazu benutzt, sozialen Wandel in verschiedenen Gemeinden zu fördern. In ihrem ersten Jahr an der Universität von Sambia, arbeitete sie als Freiwillige in der Lubuto Bibliothek. Dort unterrichtete sie Obdachlose und unterprivilegierte Kinder in der Kunst der Malerei. Des Weiteren arbeitete sie mit behinderten Kindern am Lusaka National Museum unter der Schirmherrschaft des Insaka International Trust. Sie ist eine der 10 Künstler, die in Sambia mit Marte Johnsslein für das afrikanische Guenica Projekt gearbeitet haben. Ihre Kunst wurde im Emergent Art Space in San Francisco, USA (ww.emergentartspace.com ) in deren ersten Ausstellung mit dem Motto " Crossing Borders " ausgestellt. Sie hat auch in vielen anderen verschiedenen Workshops und Ausstellungen teilgenommen.
Als Künstlerin, glaubt sie, dass kreative Formen nicht nur verwendet werden sollen, um Schönheit zum Ausdruck bringen , sondern im Rahmen einer größeren Botschaft den Betrachter inspirieren und begeistern zu können. Sie glaubt, dass ihre Kunst ihr Publikum dazu ermutigt, eigenständig zu kommunizieren und den eigenen Verstand anzuwenden. Kunst sollte zudem nicht nur betrachtet werden, sondern auch gefeiert werden.

• Erstellt : 2013
• Acryl auf Leinwand
• Größe: 79 x 91 cm

Vorbehaltlich des Zwischenverkaufs.
Zusatzinformation
Das Gemälde „Blue Woman“ von Gladys Kalchini thematisiert das Leben der Geishas in Afrika. Es hat die Maße 79cm x 91cm und würde mit Acryl auf Leinwand angefertigt. 2010 und 2012 gewann die Künstlerin den Ngoma Award als beste weibliche zeitgenössische Künstlerin. Wie vieles ihrer Werke benutzt die Künstlerin auch dieses dazu, um Aufmerksamkeit zu erregen und um auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam zu machen. Gladys Kalichini ist eine afrikanische Künstlerin, die 2010 und 2012 den Ngoma award als beste bildende Künstlerin bekam. Ihren biografischen Ursprung hat sie in Chingola (Sambia), wo sie 1989 geboren wurde. Sie lebte während ihrer Kindheit, ihrer Jugend uns Ausbildungszeit zunächst in Botswana und später in Sambia. Bevor sie sich ganz der Kunst widmete studierte sie Wirtschaftswissenschaft und Demografie und promovierte später an der Universität von Sambia. Als Wissenschaftlerin widmet sich Gladys der Bevölkerung; als Künstlerin widmet sie sich der zeitgenössischen Malerei. Ihre Inspirationen zieht sie aus der Poesie und der Geschichte gleichermaßen und drückt in ihren Arbeiten häufig die soziale und kulturelle Dynamik aus. Ihre Werke benutzt sie als Medium, um Aufmerksamkeiten zu erregen und auf gesellschaftliche Fehlstände aufmerksam zu machen. Den besonderen Fokus legt sie dabei auf die geringe Beteiligung der Frau in der sambischen Kunst- und Kulturszene. Kunst ist für Glady nicht nur dazu da, um Schönes zu erschaffen, sondern vor allem um eine Botschaft zu transportieren. Sie möchte ihr Publikum zu einer selbstbestimmten Kommunikation herausfordern und. In „Blue Woman“ widmet sich Glady dem Thema der afrikanischen Geisha; ein beruf der in den Ursprüngen als Alleinunterhalter zu Hofe ausschließlich von Männern ausgeführt wurde. Im 17ten Jahrhunderten dann waren es die weiblichen Geishas, die als Künstlerinnen und Kulturhüterinnen unter anderem auch die Kunst der Unterhaltung pflegten. Geishas spielen mit den Illusionen und Fiktionen – ebenso wie die Künstlerin in diesem Gemälde.
Passform
Größe 79cm x 91cm
Kommentare
Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.