Mokassins bezeichnen in der Regel einen weichen, bequemen Schuh ohne Absatz. Sie eignen sich fürs Auto (Driving Mokassin), als Boat Shoe oder mit mehr Gripp auch für die Wanderung (Ranger Mokassin) in einfacherem Gelände. Unsere Auswahl für Herren stammt von zwei namhaften Manufakturen Yuketen (Kalifornien) und Charles Tonner.  Für Damen hat uns in dem Bereich wenig überzeugt. Ausser: Die Sandalen von Aspiga.


Auf leisen Sohlen kommt dieses Jahr der Sommer daher. Auch wenn er auf diesem Weg selbst die Optimisten unter uns auf eine harte Probe stellt, so hat diese (Vor-)Sommer-Saison doch einen unschätzbaren Vorteil. Selbst Anfang Juni kann man sich bequem nach geeignetem Schuhwerk umschauen, ohne enttäuscht feststellen zu müssen, dass die besten Stücke entweder nicht mehr in den gewünschten Grössen vörrätig sind. Oder man temepraturbedingt einen Spontankauf tätigt, den man später reumütig beäugt. In diesem Sinne möchten wir Ihnen unsere Herren-Mokassins und Damen-Sandalen ans Herz legen. Und sei es nur, um sich an den handgemachten Stücken zu erfreuen.

 

Charles Tonner, Europa

Das Schöne an Tonners Philosophie ist, dass er sich bei der Auswahl der Manufakturen nicht auf ein Herkunftsland beschränkt. Vielmehr sucht er in Europa nach exklusiven Herstellern, die für beständige Qualität stehen. Zu den Lieferanten zählen deutsche, italienische und englische Familienbetriebe, die das Knowhow über Generationen perfektioniert haben und konsequent erstklassige Materialien von Hand verarbeiten.

 

Yuketen, Kalifornien

"Every stich has a soul": Nach diesem Motto fertigt Yuki Matsuda seit 1989 Schuhe von Hand. Mittlerweile sind diese auch regelmässig in internationalen Style-Magazinen vertreten. Wen wundert es, wo er doch das klassische Handwerkskunst mit “forward looking Design“ verbindet. Die hohen Qualitätsstandards merkt man nicht nur daran, dass das Leder vegetabil geegerbt ist, sondern auch daran, dass selbst für die Sohlen 100% natürliches Gummi verwendet wird.

 

 

 

DRIVING SHOE MODEL II VON CHARLES TONNER IN BEIGE BY TRUFFLEDIGGER

Charles Tonner, Driving Mokassin

Diese Schuhe sind außerordentlich komfortabel –  und das nicht nur beim Einsatz auf dem Gaspedal. Die „Gommini“, wie die Italiener die Gumminoppen nennen, verleihen dem Schuh den federnden Gang.  Und, was uns bei Tonner ebenfalls überzeugt hat: Die breite Farb-Range.

 

138 EUR

 

YUKETEN STREAM MOKASSIN BY TRUFFLEDIGGER

Yuketen, Stream Mokassin

Anders als beim klassischen BoatShoe, werden hier vegetabil geegerbtes Wildleder mit einer Kreppsohle kombiniert. Jeder Schuh ist von Hand ausgestanzt und das Flesh-Out Leder mit Ahle, Nadel und Faden zur Perfektion verarbeitet. Auch der Schubeutel aus schwerem indianisch anmutendem Tuch ist eine wahre Freude für Stil-Puristen.

 

405 EUR

 

YUKETEN RANGER MOKASSIN SNEAKER BY TRUFFLEDIGGER

Yuketen, Ranger Mokassin

Auch dieser Mokassin ähnelt dem klassischen BoatShoe. Jedoch weist dieser eine kräftige Sohle auf, die sich weit besser fürs Gelände eignet als für eine Yacht im Mittelmeer. Die legendäre Bequemlichkeit dieser Modelle wollen wir ebenfalls nicht verschweigen.

 

299 EUR

 

ASPIGA HANDGEMACHTE LEDERSANDALEN ZANZIBAR BY TRUFFLEDIGGER

Aspiga, Damensandale Zanzibar

Sobald die Temperaturen über die 25 Grad-Marke klettern, dürften Sie sich ärgern, wenn Sie kein Paar davon Ihr eigen nennen. Denn das eine oder andere Style-Mag hat die Sandalen ebenfalls entdeckt.

 

85 EUR